Strandliege

Egal ob im Garten, auf dem Campingplatz oder am Strand auf einer Liege ist das Sonnenbaden viel entspannter, als auf dem harten untergrund. Hier finden Sie unsere Favoriten und hilfreiche Informationen, die beim Kauf der passenden Liege helfen sollen. Lesen Sie unseren Ratgeber, damit Ihr Sommer unvergesslich wird und nicht abpupt mit einer defekten Strandliege ins Wasser fällt.


Platz 1: Dreibeinliege von Relaxdays

  • Maße aufgestellt: 82 x 70 x 182 cm
  • Maße zusammengeklappt: 82 x 70 x 21 cm
  • Liegefläche: 200 cm
  • Liegehöhe: 37 cm
  • Gewicht: 8 kg
  • Belastbarkeit: 110 kg

 

Sonnendach Polsterung
  Kopfkissen
Rückenlehne 5-Fach verstellbar
Kunststofffüße Bezug Wetterfest
Rahmen aus Aluminium
 Tragegrifff


Platz 2: Strandliege von HG®

  • Maße aufgestellt: 71 x 55 x 189 cm
  • Maße zusammengeklappt: 71 x 55 x 17 cm
  • Liegefläche: 200 cm
  • Liegehöhe: 29 cm
  • Gewicht: 6,9 kg
  • Belastbarkeit: 110 kg

 

Sonnendach ✘ Polsterung
  Kopfkissen
Rückenlehne 5-Fach verstellbar
Kunststofffüße Wetterfester Bezug
Stahlrohrrahmen
 Tragegriff

 


Platz 3: Strandliege Nizza von Ultranatura

  • Maße aufgestellt: 82 x 67 x 193 cm
  • Maße zusammengeklappt: 79 x 67 x 21 cm
  • Liegefläche: 200 cm
  • Liegehöhe: 32 cm
  • Gewicht: 8 kg
  • Belastbarkeit: Mindestens 100 kg

 

Sonnendach ✘ Polsterung
  Kopfkissen
Rückenlehne 4-Fach verstellbar
Kunststofffüße Bezug Wetterfest
Rahmen aus Aluminium
Tragegriff

 

Welche Typen von Sonnen- oder Strandliegen gibt es?

Grundsätzlich kann man Strandliegen drei verschiedenen Kategorien zuordnen: Massivliegen, Klappliegen und Sonnenliegen mit Rollen.

 

Massivliege

Die Massivliege ist die einfachste Form der Sonnen oder Strandliege, da sie außer der Liegefunktion über keine großen Besonderheiten verfügt. Durch ihre einfache Art und ihren stabilen Aufbau bietet sie dem Nutzer oft den höchsten Liegekomfort, ist jedoch nicht zum transportieren geeignet, da sie sich weder zusammenklappen noch rollen lässt. Die Massivliege findet ihre Verwendung an Orten, an denen sie nicht oft umgestellt werden muss.

 

Klappliege

Die Klappliege geht einen Schritt weiter. Sie ist wesentlich leichter als eine Massivliege und lässt sich zudem auf eine handliche Größe zusammenfalten. Klappliegen sind oft Dreibeinliegen, da sich die Füße gut einklappen lassen. Um sie transportabel zu halten fällt die Polsterung meist dürftig aus, jedoch eignet sie sich deshalb auch hervorrangend als Strandliege.

 

Liege mit Rollen

Eines haben alle Strandliegen mit Rollen gemeinsam, sie verfügen über 2 Räder, die nur dann rollen, wenn man die Liege am Fußteil anhebt. Dieses Feature erlaubt schnelle Positionswechsel, zum Beispiel aus der Sonne in den Schatten oder umgekehrt. Oft sind Strandliegen mit Rollen gleichzeitig Klappliegen und multifunktional einsetzbar. Der Nachteil ist, dass mobile Liegen oft nicht so belastbar sind wie Massivliegen, jedoch dafür leichter.

 

Für welchen Typ Strandliege sollte ich mich entscheiden?

Welcher Typ Strandliege der richtige ist muss zwar  letztendlich jeder selbst entscheiden, jedoch sollte man sich vorher einige Fragen zur Verwendung der Strandliege stellen. Grundsätzlich hat jede Variante erstmal ihre Daseinsberechtigung, jedoch eigenen sie sich unterschiedlich gut für diverse Anwendungszwecke. Nachfolgend stellen wir Fragen, über die man sich Gedanken machen sollte, wenn man sich eine Sonnenliege anschaffen möchte.
Wo kommt die Sonnenliege zum Einsatz?
Soll die Liege nur Zuhause im Garten oder auf der Terasse benutzt werden oder auch im Urlaub am Strand oder auf dem Campingplatz? Für die Benutzung Zuhause eignet sich oft eine Massivliege am besten, da sie nicht faltbar oder mobil sein muss trumpft sie mit optimaler Komfortabilität auf und kann mit langer, breiter Liegefläche und einem stabilen Gestell punkten. Eine Massivliege könnte die richtige Wahl sein, wenn sie nicht oft umgestellt werden muss.
Wo soll die Strandliege gelagert werden?
Wenn die Liege im draußen gelagert werden soll, sollte sie unbedingt wetterfest sein und trotz Witterungsbeständigkeit wenigstens unter einem Vordach eingelagert werden. Soll die Strandliege allerdings mit in die Wohnung und dort in einem Abstellraum platz finden, so sollte man sich die Frage stellen, ob der Platz ausreicht. Sind die Platzmöglichkeiten begrenzt, lohnt sich evtl. eine faltbare Dreibeinliege, welche deutlich weniger Platz bei der Lagerung benötigt als eine Massivliege.
Muss die Liege oft umgestellt werden?
Wenn der Standort der Liege oft gewechselt werden muss, um beispielsweise wieder vom Schatten in die Sonne zu rücken, ist eine Liege mit Rädern Gold wert. Die Alternative stellt eine leichte Aluminiumliege dar, die aber dennoch angehoben werden muss. Hierbei ist zwischen Gewicht und Komfort abzuwägen.
Soll die Liege mit auf Reisen genommen werden?
Sucht man nach einer Liege, die man mit im Kofferraum seines Autos transportieren kann, so kommt man um ein faltbares Modell nicht drum rum. Am besten eignen sich hier klappbare Dreibeinliegen oder klappbare Strandliegen mit Rollen. Eine Strandliege mit Rollen ist hierbei besonders praktisch, da sie sich auch als Transportmittel eignet. Leider büßt man mit einem faltbaren Modell Liegekomfort ein, jedoch gibt es Modelle, denen der Spagart zwischen portabilität und Komfort sehr gut gelingt, z.B. der Dreibeinliege von Relaxdays.

 

Welche Vorteile hat eine Dreibeinliege gegenüber einer Strandliege mit Rollen

Entscheidet man sich für eine Strandliege, die sich gut transportieren lässt, so wird man die Qual der  Wahl zwischen einem tragbaren Modell und einer rollbaren Strandliege haben. Die tragbaren Dreibeinliegen haben zwar keine Rollen, jedoch haben die meisten einen Tragegriff, der das Transportieren zum Strand wesentlich erleichtert. Das Gewicht liegt bei den üblichen Dreibeinliegen zwischen 5-8 kg, also auch auf Dauer nicht zu schwer. Lediglich ein Arm wechsel kann nach einiger Zeit von Nöten sein. Der große Vorteil von Dreibeinliegen gegenüber Strandliegen mit Rädern ist allerdings die Liegefläche und somit auch der Liegekomfort. Die typische Dreibeinliege bietet nämlich Platz für den gesamten Körper und somit müssen die Füße nicht auf den schmutzigen Boden ausweichen.

Größere Liegefläche
größere Traglast
Auch als Campingbett o.ä. verwendbar

Was sind die Nachteile gegenüber mobilen Strandliegen

Der größte Nachteil der Dreibeinliege gegenüber der Strandliege mit Rollen sind ganz klar die felenden Rollen. Diese sind sehr parktisch beim Strandbesuch, da man die Liege einfach hinter sich her ziehen kann. Ein weiterer Nachteil ist die felende Transportfunktion. Dreibeinliegen können nur zusammengeklappt transportiert werden und verfügen nicht den extra Stauraum einer mobilen Strandliege.

Keine Rollen
Keine Trolleyfunktion

Welche Anforderungen sollte eine gute Dreibeinliege erfüllen?

Beim Kauf einer Dreibeinliege sind einige Dinge zu beachten, die sich nicht unerheblich auf das spätere Sonnenbaderlebnis auswirken. Eine gute Dreibeinliege sollte ein stabiles Gestell mitbringen und dabei noch relativ leicht bleiben. Die Streben am Rahmen, die das einkniscken verhindern, sollten so dimensioniert sein, dass sie auch bei größeren Belastungen nicht einknicken. Außerdem sollte die Tragkraft der Dreibeinliege zum eigenen Gewicht passen. In der Regel halten die meisten Dreibeinliegen Belastungen bis zu 110 kg stand. Ein weiteres wichtiges Feture ist das Sonnendach, welches bei keiner Dreibeinliege fehlen sollte. Das Sonnendach ist Gold wert, es sollte stufenlos verstellbar sein und auch vollkommen nach hinten geklappt werden können. Die Liegefläche sollte aus einem Wetterbeständigem Kunststoff sein und sich mit Wasser abwaschen lassen.

Materialien

Grundsätzlich müssen die Materialien einer Strandliege drei Eigenschaften erfüllen. Zum ersten sollten die Materialen möglichst leicht sein, um das tragen zum Einsatzort für den Benutzer zu erleichtern. Zum zweiten sollten die Materialen trotz geringem Gewicht möglichst stabil sein, um eine lange Lebensdauer der Liege zu gewährleisten und auch den Belastungen von schwereren Menschen stand zu halten. und letztens sollten die Materialien wetterfest sein, da die Strandliege im Laufe ihres Lebens immer wieder Spritzwasser ausgesetzt ist oder auch mal eine Nacht im freien stehen können sollte.

Sonnendach

Ein Sonnendach ist für jede Strandliege natürlich ein sehr hilfreiches Featue. Es schützt das Gesicht während des Sonnens vor zu viel Sonneneinstrahlung und fungiert gleichzeitig als Sonnenblende. Ein gutes Sonnendach lässt sich stufenlos verstellen und auch komplett zurück klappen. Die Schrauben zum Feststellen des Sonnendachs sollten schön groß sein, um nicht viel Kraft zum fixieren aufwenden zu müssen.

Gestell

Das Herzstück einer guten Strandliege ist das Gestell. Es entscheidet über die Stabilität und das Gewicht der Liege. Gute Gestelle sind aus Aluminum gefertigt und somit relativ leicht. Eine Strandliege mit Aluminum Gestell kommt ca. auf ein Gewicht von 6-9 kg. Ein gutes Gestell sollte außerdem Streben haben, die das Einknicken der Liege an den Gelenken verhindern, um sorglos darauf entspannen zu können ohne Angst zu haben, dass die Strandliege jederzeit zusammenbricht.

Füße

Die meisten Strandliegen sind Dreibeinliegen und verfügen daher über drei gleich große Füße, die der Liege einen stabilen Halt verschaffen. Besonders praktisch ist es, wenn die Füße gummiert sind, damit die Liege auf steinigen Untergründen nicht verkratzen.

Ist es schwer eine Dreibeinliege bzw. Strandliege zusammen zu bauen?

Nein, denn die Liegen kommen vollkommen vormontiert. Dadurch, dass sie sich zusammenfalten lassen ist das Paket auch nicht sonderlich groß. Es umfasst lediglich die Maße der zusammengeklappten Dreibeinliege plus Karton. Anders sieht es hingegen bei Liegen aus, die sich nicht zusammenklappen lassen, zum Beispiel einer Massivliege. Massivliegen werden in Einzelteilen geliefert und müssen erst zusammengebaut werden.

Reinigung der Strandliege

Da die Strandliege ständig mit Wasser uns Sand in Berührung kommt, sollte sie stehts wasserfest und gut zu reinigen sein. In erster Linine reicht es hierzu aus, wenn die Strandliege Wasserfest ist. Wenn die Liege jetzt also schmutzig geworden ist, weil man mit seinen sandigen Füßen auf der Strandliege war, so kann man sie einfach Zuhause mit dem Gartenschlauch abspritzen. Danach sollte man die Liege etwas schütteln und zum trocknen ins warme stellen, da sonst die Innenrohre oder Schrauben rosten können.

Strandliege im Internet oder im Laden kaufen?

Die große Frage, die sich zuletzt stellt: Strandliege im Internet oder im Laden kaufen? Im Internet zu kaufen ist meist günstiger und wesentlich bequemer und dazu hat man sogar noch mehr Auswahl, jedoch muss man länger auf seine Strandliege warten und kann sie nicht vor Ort in die Hand nehmen. Jedoch entscheiden sich immer mehr Menschen dazu ihre Produkte online zu ordern. Außerdem werden die Bedingungen im Internet zu kaufen immer besser und vorallem sicherer, dank immer strenger werdener Gesetze zu Gunsten des Käufers. Im Endeffekt muss es jeder selbst entscheiden, hier nochmal alle Vor- und Nachteile des Onlinekaufs im Blick

+Bequem
+Schnell erledigt
+Günstiger
+Gößere Auswahl
+Umweltschonender

-ggf. Versandkosten
-Lieferzeit
-Produkt kann nicht vor Ort begutachtet werden